Dienstag, 20. Juni 2017

Der Gottkanzler


Mit Dank an Daniel dürfen wir uns an dieser (für Kenner der Materie) selbstoffenbarenden Szenerie erfreuen. So geht Hollywood, so geht Gottkanzler.

Im kurzen Vortrag (mit vereinzelten Längen) äussert sich der SPD Kanzlerkandidat zum Themenschwall "Renten, Terror in der Welt und Trump". Für die Menschen! Das Bild an der Wand zeigt die Clubzugehörigkeit des Kandidaten, wir erkennen das Motiv: ein Varition von BOAZ, der linken Säule des Tempels, markiert mit dem Siegel des Saturn bzw. Salomon.
Das Schiff zur Rechten zeigt die 3 (Segel) in Verbindung mit dem Templerkreuz. Der international dekorierte Mann der Stunde und des Volkes, ehedem Präsident des Europaparlamentes, präsentiert sich dem geneigten Betrachter in symbolgeladener Atmosphäre.
Man hätte auch einen Topf Blumen verwenden können, ein Gesteck vieleicht, um den Bildausschnitt für die Kamera herzurichten. Hat man aber nicht. Stattdessen zeigt man Symbole und Referenzen mit voller Absicht. Andernfalls müsste man dem Protagonist vor - und dem Produzenten hinter der Kamera - ein Grossmass an Naivität attestieren. So ist doch gerade die Profession des Politikers sehr daran interessiert, keine 'falschen Signale' zu senden. Hier wird also bewusst signalisiert. Schulz ist keine Alternative, nur die andere Wahl aus der Auswahl des Clubs.

Sonntag, 18. Juni 2017

Samstag, 17. Juni 2017

Neulich, in Nordkorea

Das Gründungsmonument der Partei der Arbeit Koreas.  Die 3 zum Himmel; Hammer, Sichel und Fackel repräsentieren körperliche und geistige Arbeit.

Staatsgründer und ewiger Präsident, Führer Genosse Kim Il-sung. Sein Geburtsjahr 1912 markiert den Beginn einer neuen Zeitrechnung, darum wird in Nordkorea das Jahr 106 geschrieben.

















"North Korea Is A Scripted Stage Show" (Video)

Freitag, 16. Juni 2017

Mittwoch, 14. Juni 2017

Zur universalen Ordnung


Was wir Erde nennen ist ein Raum, in dem wir uns befinden. Das ist der Weltraum. Wir sind in einem Raum gefangen, in der Dreidimensionalität. Sich die Erde als Kugel vorzustellen, ist kunststvolle Imagination. Die Kugel ist ein Image der Erde, ein theoretisches Modell. Und das ist es auch, was sie uns zeigen. Tatsächlich aber befinden wir uns in einem Raum, in dem der Körper gänzlich gebunden ist, ja gewisserart selbst der Raum ist, für den Erlebenden.  Dieser Raum kann leiblich nicht verlassen werden, das ist ausgeschlossen. Wir sind gefangen auf Erden, in diesem Raum, in dieser Ordnung. Es gibt nur einen Weg, dieses Gefängnis zu verlassen, und das ist die Vergebung aller Schuld; von ganz oben. Die Erlösung ist der einzige Weg, diese Welt zu verlassen. Nicht als toter Leib, der ohnehin zu dieser Erde gehört, sondern als ein aus den Banden der Materie erlöstes, lebendiges Wesen. Nicht als Kind der Welt kommt einer in den Himmel, sondern nur als Kind Gottes, als Kind des Lebens, des Geistes. Wer nicht im Geist wiedergeboren wurde, kann nicht in den Himmel kommen. Das ist der einzige Weg, das Leben selbst, und nur einer vermag es zu geben, namentlich der Schöpfer selbst, die Wahrheit selbst, unser Herr Jesus Christus.


Seit mir bewusst wurde, dass das in einem Universum schwebende Kugelmodell nur ein Bild darstellt, die dafür relevanten, fundamentalen Annahmen weiteres nicht sind, als eben blosse Theorie und mathematisches Gedankenspiel, seit mir all das klar wurde, sage ich dir, dass die Erde tatsächlich ein Raum ist, in dem wir uns befinden und in dem wir gefangen sind. Tatsächlich hab ich dir das schon lange zuvor gesagt bzw. als ich selbst noch der falschen Annahme unterlag, die Erde sei nur ein kleiner Planet in einem offenen, unfassbar riesigen Universum. Also zu einem Zeitpunkt, als die Darstellung einer tatsächlichen Gefangenschaft im Irdischen (durch göttlichen Plan) scheinbar im Widerspruch stand zur offenkundigen (bzw. schulisch vermittelten) Natur, in welche "die Erde" eingebettet ist, in ein angeblich unbegrenztes Universum. Nun aber zeigt sich, letzteres ist eine Lüge. Die tatsächliche Natur der Erde geht einher mit der Gefangenschaft der Seelen auf Erden, die Erde ist ein Raum und wir sind gefangen darin. Und als Raum der Dreidimensionalität (LxBxH) ist "die Erde" selbstverständlich flach. Denn es (das System, "die Erde") breitet sich in der Fläche aus.

Dass die Erde ein Raum ist, das ist der Grund für die "flache Erde", in diesem Kontext hab ich dir das von Beginn weg gesagt. Weil es einher geht mit der erkannten Ordnung, von deren Einrichtung ich dir schon seit Immer berichte, von Anfang an. Es verhält sich so.  Heute ist das erste Mal, dass ich jemand anderes sagen höre, dass die Erde ein Raum ist. Denn heute sehe ich das Bild, mit dem Zitat oben. Und im gleichen Schritt erzählt er davon, dass die Erde eine Maschine sei, zu der "das Universum" bzw. die Sterne zugehörig seien. Und eben solches sage auch ich dir, es ist in einem frühen Video dargestellt: die Erde ist eine Maschine, in der wir uns befinden, in der wir gefangen sind - und die Sterne, diese Lichter am Himmel, sie gehören zur Erde, zur Sphäre der Erde.


Der Rat Keller in the Worlds Naughtiest Street, the `Reaper'bahn, Hamburg

"This is, were they found themselfs. Far from Home and far from Talented. Here is were they actually played. Come with me now Inside, or, as the Germans say - mit mir gekommen, inside."

"Hier fanden sie sich wieder. Fern von Zuhaus und fern von Talent. Hier haben sie tatsächlich gespielt. Kommt nun mit mir nach Drinnen, oder, wie die Deutschen sagen - mit mir gekommen, inside."


Samstag, 10. Juni 2017

Westbam - Agharta (...und die alte Geschichte)





"Binah is what we call Heaven to our Earth" / "Binah is the Upper Mother"

Binah ist Saturn, Saturn ist der Satan, der "Gott mit Hörnern" traditionell.

"Binah is Black" / "Binah ist die Sphäre Saturns"

Das Siegel des Saturns, erscheint in direkt nachfolgender Szene zum obigen Bild, Sekunde 36

Die Brücke ist das Thema der Verbindung

The Return of Saturn; "die neue Zeit". Vgl. Offenbarung Kapitel 21

Pyramiden sind "heilige Berge". Traditionell wird auf heiligen Bergen geopfert, zB für Jehova oder Baal. Also für El/Saturn. Den Höchsten des Pantheon, den "Vater aller Götter", wie EL genannt wird (vgl. El & die Elohim, vgl. Kronos & die griechischen Götter)

33

Das grosse Werk. Auch: "The Wheel of Pain" (Conan der Barbar)

Der Kubus hat mit der Verbindung zu tun. Vgl. Offenbarung Kapitel 21 (NB: 21o = Understanding)

Es geht um ein Gate, das geöffnet wird, durch diese Verbindung.

Die Sonne mit Ring.



...er ist ein Lügner und die Lüge selbst.

Freitag, 9. Juni 2017

Das Loch im Mars


"Der Marsorbiter Reconaissance (MRO) entdeckte seltsame, tiefe Löcher in der Nähe des Südpols des roten Planeten. Wissenschaftler versuchen weiterhin herauszufinden, wie sowas sein kann"



"Der Mars Orbiter Reconaissance machte Bilder (Images) eines tiefen, schwarzen Flecks auf der Oberfläche des roten Planeten. Forscher meinen, dass dieses Bild (Picture) zu einer Untergrundhöhle gehört, die Leben begünstigen (support life) könnte, sofern sie tief genug ist."